Nachholspiel vom 16. Spieltag: TSV Riedlingen - SG Öpfingen 5:1 (2:0)

Deutlicher Sieg gegen den Tabellendritten

Die Leistungssteigerung und die deutlich bessere Chancenauswertung gegen den Tabellendritten aus Öpfingen machen Hoffnung. Im Hinterkopf der Hermanutz-Elf ist mit Sicherheit schon der Pokalknaller gegen den FV Neufra, das Saisonziel Aufstieg wird aber nicht aus den Augen verloren.

Die Rothosen ließen das Spiel locker angehen. Die Gäste aus Öpfingen spielten von Beginn an mit und diktierten das Spielgeschehen. Im Gegensatz zu den vergangenen Partien gelang es dem TSV aber dieses Mal die Chancen zu verwerten. Bereits nach 13 Minuten stand es 2:0 für den TSV nach einem Doppelpack von Fabian Ragg (12. min, 13. min).

Bis zur Pause zogen sich die Riedlinger in die eigene Hälfte zurück. Die SG Öpfingen bestimmte zu diesem Zeitpunkt das Spiel und brannte auf den Anschlusstreffer. Direkt nach der Pause konnte Pascal Schoppenhauer aber auf 3:0 erhöhen.
Der Öpfinger Kampfgeist war jetzt gebrochen und der TSV konnte sich auf sein Spiel konzentrieren. In der 55. Minute traf Felix Schmid zum 4:0. Kurze Zeit später erhöhte Fabian Ragg aus leicht Abseits verdächtiger Position zum 5:0.

Die Gäste aus Öpfingen erzielten in der 78. Minute noch den Ehrentreffer.

Tore:
1:0 Fabian Ragg (12. min)
2:0 Fabian Ragg (13. min)
3:0 Pascal Schoppenhauer (48. min)
4:0 Felix Schmid (55. min)
5:0 Fabian Ragg (64. min)

Kader:
Stefan Hermanutz, Lars Wochner, Silas Büchele, Torsten Müller, Tobias Widmer, Felix Schmid, Pascal Schoppenhauer, Tobias Trenz, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Nico Büchele, Marco Brendle, Nico Geiselhart, Philipp Baier, Robin Münch, Dennis Retunskij, Matthias Maurer

20180503 riedlingen oepfingen

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok