Nachholspiel - 14. Spieltag: SV Ringingen - TSV Riedlingen 0:0 (0:0)

Nullnummer beim Nachholspiel

Die Gastgeber kamen etwas besser ins Spiel und konnten sich nach kurzer Zeit bereits die ersten Chancen erarbeiten. Es dauerte bis zur 10. min bis Dennis Altergot zum ersten Mal zum Torschuß kam.

Der TSV tat sich auf dem holprigen Platz über die gesamte Spielzeit schwer. Kontrolliertes Paßspiel war eigentlich nicht möglich und daher sahen die mitgereisten Riedlinger Anhänger ein schwaches Spiel ihrer Mannschaft. Ringingen hatte mehr vom Spiel und eine Führung wäre nicht unverdient gewesen.

Nach guten 30 Minuten kamen die Rothosen etwas besser ins Spiel und erspielten sich die ein oder andere Torchance. Nach dem Wechsel blieb es das blasse Angriffsspiel beider Mannschaften. Die Torchancen entstanden durch weite Pässe und waren mehr oder weniger Zufallssprodukte. Am Ende blieb es beim torlosen Remis. Ein Spiel, arm an Höhepunkten.

Kader:
Stefan Hermanutz, Nico Büchele, Nico Geiselhart, Torsten Müller, Tobias Widmer, Manuel Fauler, Pascal Schoppenhauer, Tobias Trenz, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Felix Schmid, Marco Brendle, Philipp Baier, Silas Büchele, Lars Wochner, Alexander Kopp, Dennis Retunskij

Besser lief es für die Reserve der Rothosen. Sie gewann ihr Spiel überlegen mit  0:3 (0:1). Torschützen für den TSV waren:
Jeremias Hehn (28. min), Simon Gegier (55. min), Robert Pilic (63. min)

Kader:
Marco Brendle, Alexander Kopp, Robin Münch, Karamo Korteh, Lars Wochner, Engin Erbay, Max Moeller, Jeremias Hehn, Robert Pilic, Simon Gegier, David Thomas, Saybou Sillah, Steffen Mayer, Gürcan Odabasi, Johannes Wied

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok