8. Spieltag: TSV Riedlingen-SG Griesingen 5:2 (3:2)

TSV Riedlingen hält direkten Verfolger auf Distanz

Beim gut besuchten Spitzenspiel im Riedlinger Donaustadion war schnell klar, dass die Rothosen die Punkte behalten wollten. So konnte Felix Schmid den TSV bereits nach einer knappen Viertelstunde in Führung bringen. Kurz darauf war es Tobias Trenz, der die Unachtsamkeit des Gästetorhüters ausnutzte und einen Freistoß frech an der Mauer vorbei, zum 2:0 ins kurze Eck legte.

Danach verlor der TSV Riedlingen für kurze Zeit die Oberhand. Innerhalb von 3 Minuten konnten die Gäste zum 2:2 ausgleichen. Von dem Schock erholt war es dann Topstürmer Dennis Altergot, der Riedlingen noch vor der Halbzeit wieder auf Siegeskurs brachte.

Nach dem Wechsel blieb es dann ein einseitiges Spiel, in dem die Rothosen die gute Moral, die in der Truppe herrscht zeigte. Eiskalt konnte erneut Felix Schmid mit einem sehenswerten Lupfer den alten 2-Torevorprung wiederherstellen. Nach einer guten Stunde konnte der zweite Doppeltorschütze, Dennis Altergot, zum 5:2 Endstand erhöhen.

Kader:
Stefan Hermanutz, Silas Büchele, Artur Altergot, Torsten Müller, Manuel Fauler, Pascal Schoppenhauer, Felix Schmid, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Nico Büchele, Tobias Trenz, Matthias Eberardt, Tobias Widmer, Dennis Retunskij, Philipp Binder, Marco Brendle

Die Reservemannschaft erwischte ebenfalls einen starken Tag. Sie konnten ihr Spiel mit 4:1 gewinnen. Torschützen für den TSV waren David Thomas, Saybou Sillah (3x)

Kader:
Marco Brendle, Karamo Korteh, Fabian Spinner, Marc Preis, Lars Wochner, Robert Pilic, David Thomas, Philipp Binder, Matthias Eberhardt, Saybou Sillah, Dominic Günzel, Kevin Berger, Niklas Pap, Jan Wochner

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok