20. Spieltag: FV Bad Schussenried - TSV Riedlingen 1:1 (0:1)

TSV RIedlingen holt einen Punkt beim Tabellenführer

Obwohl es lange Zeit sehr gut für die Rothosen aussah, blieb die ganz große Überraschung gegen den Klassenprimus aus. Im Vergleich zur Heimniederlage gegen Hohentengen veränderte Hans Hermanutz seine Startelf auf zwei Positionen. Für Matthias Maurer spielte Florian Haberbosch und für Kim Büchele rückte Lars Wochner ins Mittelfeld.

Bei bestem Wetter und großem Zuschauerandrang -knapp 300 fanden den Weg nach Schussenried- konnten die mitgereisten TSV Fans bereits nach zwei Minuten jubeln. Fabian Ragg bezwang die Schussenrieder Abwehr und netzte zum 0:1 ein.

Die Hausherren wollten sich das nicht gefallen lassen und spielten von da an optisch überlegen. Allerdings kamen sie nie sonderlich gefährlich vor das Riedlinger Tor. Sie fanden kein probates Mittel gegen defensivstarke Riedlinger.

Erst in der zweiten Hälfte wurde Schussenried stärker und konnte in der 64. Minute zum verdienten Ausgleich kommen. Am Ende war die Punkteteilung gerecht.

Wegen wiederholtem Foulspiels musste Manuel Fauler mit Gelb-Rot vom Platz. Nach über einem Jahr war erstmals der Langzeit-Verletzte Artur Altergot wieder im Kader der Rothosen, der in der 88. Minute noch etwas Spielpraxis bekam.

Kader:
Stefan Hermanutz, Johannes Hassler, Torsten Müller, Tobias Widmer, Pascal Schoppenhauer, Dennis Altergot, Fabian Ragg, Robin Berner, Lars Wochner, Florian Haberbosch, Manuel Fauler, Marco Brendle, Artur Altergot, Tobias Trenz, David Thomas, Eduard Kinast

Tore:
0:1 Fabian Ragg (2. min)
1:1 Tobias Kling (65. min)

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok