19. Spieltag: TSV Riedlingen - SV Hohentengen 1:3 (0:2)

Nichts zu holen für den TSV

Im ersten Heimspiel nach der Winterpause gab es für den TSV Riedlingen nichts zu holen. Nach nur elf Minuten zeigte Schiedsrichter Dennis Wahl zum ersten Mal auf den Punkt. Diese Chance ließen sich die Gäste nicht nehmen und gingen mit 0:1 in Führung. Noch vor der Pause musste der Schiedsrichter einen zweiten Elfmeter für Hohentengen pfeifen. Auch diesen verwandelte Hohentengen sicher. Mit einem 0:2 Rückstand ging es für den TSV in die Pause.

Trainer Hans Hermanutz nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor. Torsten Müller blieb in der Kabine. Für ihn kam Florian Haberbosch.

In der zweiten Hälfte war der TSV drückend überlegen. Leider war aber nur Dennis Altergot in der 60. Minute einmal erfolgreich. In der Nachspielzeit konnte Hohentengen noch auf 1:3 erhöhen.

Kader:
Stefan Hermanutz, Johannes Hassler, Mattias Maurer, Torsten Müller, Tobias Widmer, Pascal Schoppenhauer, Kim Büchele, Dennis Altergot, Fabian Rag, Robin Berner, Manuel Fauler, Marco Brendle, Felix Schmid, Marcel Schoppenhauer, Florian Haberbosch, Eduard Kinast

Tore:
0:1 Kai Remensperger (11. min)
0:2 Manuel Sommer (36. min)
1:2 Dennis Altergot (60. min)
1:3 Kai Remensperger (90. min +4)

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok