8. Spieltag: FV Spfr Altshausen - TSV Riedlingen 3:1 (0:0)

Niederlage in einer hart geführten Partie 

Mit der ruppigen Spielart der Hausherren kam der TSV das gesamte Spiel über nicht zurecht. Es gab kaum eine Aktion in der nicht ein verstecktes Foul steckte. Leider sah das der Schiedsrichter nicht so und griff nicht rigoroser durch. Die Rothosen konnten nicht das gewohnte technische Spiel aufziehen und agierten leider viel zu oft mit langen Bällen. Die Mannschaft von Hans Hermanutz tat sich lange schwer mit dem hohen Mittelfeldpressing der Altshausener und kam zu selten im Strafraum in gefährliche Positionen.

Die Tore fielen allesamt in der zweiten Hälfte. In der 55. min konnte Altshausen mit 1:0 in Führung gehen. Hoffnung schöpften die Riedlinger 15 Minuten später. In der 69. min traf Marcel Schoppenhauer zum ersten Mal in dieser Saison, nachdem er von seinem Bruder mit einer überragenden Flanke in Szenen gesetzt wurde. Jetzt dachte man eigentlich, dass der TSV das Blatt wenden und das Spiel gewinnen kann. 

Doch leider ging Altshausen nur 5 Minuten später erneut in Führung. Pechvogel Manuel Fauler legte den Ball ins eigene Tor. Allerdings wäre der Gästestürmer einschussbereit in Position gestanden. Mit einem Sonntagsschuss erhöhten die Hausherren noch auf 3:1. 

Kader:
Stefan Hermanutz, Robin Münch, Florian Haberbosch, Torsten Müller, Johannes Hassler, Felix Schmid, Pascal Schoppenhauer, Kim Büchele, Marcel Schoppenhauer, Fabian Ragg, Manuel Fauler, Marco Brendle, Philipp Binder, Lars Wochner, Matthias Maurer, Robin Berner, Silas Büchele

Tore:
1:0 Frederik Frei (55. min)
1:1 Marcel Schoppenhauer (69. min)
2:1 Manuel Fauler (74. min ET)
3:1 Patrick Hugger (80. min)

TOP
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok