Relegation: TSV Riedlingen - SC Türkiyemspor Bad Saulgau 4:5 n.E.

tsv slg 3

Leider hat es am Ende trotz großem Kampf nicht gereicht

Vor der Rekordkulisse von 1600 Zuschauern auf dem neutralen Platz in Ertingen siegte am Ende die glücklichere Mannschaft mit 5:4 im Elfmeterschießen.

Von Anfang an sahen die zahlreichen Zuschauer ein technisch versiertes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, in dem zuerst der TSV die besseren Chancen kreierte. So ging bereits in der 6. Minute ein erster Warnschuß der Rothosen knapp übers Tor. Zehn Minuten war es dann der starke Schlußmann der Bad Saulgauer, der einen Schuß von Fabian Ragg parierte. 

tsv slg 2Mit Traumtor führt zum Führungstreffer In der 25. Spielminute war es der in der Anfangsphase stets gefährliche Stürmer der Saulgauer, Abdoulie Gassama, der mit einem Heber dem Torwart des TSV, Stefan Hermanutz, keine Chance ließ. Doch die Fürhung der Saulgauer hielt nicht lange. Die Saulgauer konnten Dennis Altergot im Strafraum nur noch mit einem Foul stoppen. Der gut leitende Schiedsrichter Daniel Traub entschied sofort auf Strafstoß, den der Gefoulte mit etwas Glück auch einnetzte.

In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel vor sich hin und war arm an Torraumszenen. Dies war wohl zum einen den hohen Temperaturen geschuldet, zum andern wollte auch keine Mannschaft einen Fehler machen. So tastete man sich über weite Strecken ab. Dennis Altergot hatte in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte noch die große Chance auf den Siegtreffer. Sein Schuß verfehlte aber knapp das Ziel.

 

Rothosen in der Verlängerung näher am Sieg

In der Verlängerung hatte der TSV die deutliche besseren Torchancen. Der Ball wollte an diesem Tag aber einfach nicht ins Tor. Zweimal war es Fabian Ragg, der wiederum am Saulgauer Torwart scheiterte und in der 118. Minute ging ein Schuß von Dennis Altergot knapp am Tor vorbei.

Das Glück auf Seiten der Saulgauer

Im Elfmeterschießen hatten es die Riedlinger wieder in der eigenen Hand. Leider konnte der Matchball nicht verwertet werden. Der Saulgauer Torwart wurde dann zum Matchwinner für sein Team. Er hielt drei Elfmeter.

Alles in allem kann man sagen, dass nicht das bessere, sondern das glücklichere Team gewonnen hat. 

Der TSV Riedlingen hat mit seiner jungen Mannschaft viel Moral bewiesen und gezeigt wieviel Potential in ihr steckt.

Nach dem verkorksten Saisonstart war es eine grandiose Leistung, dieses Relegationsspiel überhaupt noch zu erreichen. Die Fans des TSV können sich sicher sein, dass die Mannschaft aus dieser Niederlage lernen wird und nächstes Jahr sicher wieder ihr Bestes geben wird.

Danke Jungs für diese geile Saison. Wir sind stolz auf Euch. Ein Verein - Ein Team - Ein Ziel

? rothosen

tsv slg 1

Für den TSV kamen folgende Spieler zum Einsatz:

Stefan Hermanutz, Marc Preis, Artur Altergot, Fabian Halbherr (119. Matthias Eberhardt), Torsten Müller, Manuel Fauler, Pascal Schoppenhauer, (106. min Alexander Kopp), Tobias Trenz (99. min Johannes Hassler), Dennis Altergot, Fabian Ragg, Silas Büchele (61. min Dennis Retunsky).

 

Tore: 0:1 Abdoulie Gassama (24.), 1:1 Dannis Altergot (30./FE). -

Elfmeterschießen: 1:2 Fahri Akyildiz, 2:2 Manuel Fauler, Hermnutz hält gegen Bilal Kocyigit, 3:2 Alexander Kopp, 3:3 Erhan Uluköylü, Zachmann hält gegen Marc Preis, David Faber (SCT) schießt vorbei, 4:3 Matthias Eberhardt, 4:4 Eugen Gorst, Zachmann hält gegen Dennis Altergott, 4:5 Selim Uzunpolat, Zachmann hält gegen Fabian Ragg. - SR: Daniel Traub (Griesingen). - Zuschauer: 1600

TOP