29. Spieltag: Spfr Bussen - TSV Riedlingen 2:6 (1:4)

Erneuter Kantersieg gibt den Rothosen noch eine Chance auf die Relegation

So sah es zu Beginn allerdings nicht aus. Bei den hohen Temperaturen wollte auf dem Bussen kein Spielfluss aufkommen. Durch unnötige Abspielfehler und ungenaues Paßspiel machte sich der TSV das Spiel unnötig schwer. Nach einem Pass in die Spitze, der eigentlich schon geklärt war, hüpfte der Ball doch noch durch die Abwehrreihe und es war dann schließlich Silas Büchele, der das wichtige erste Tor schoß.. Die Freude über den Führungstreffer währte aber nicht lange, da die Hausherren kurze Zeit später ausgleichen konnten. Mit der harten Gangart der Spfr Bussen, die noch um den Relegationsplatz nach unten kämpfen, kam der TSV nun immer mehr klar. Innerhalb von fünf Minuten konnten Pascal Schoppenhauer mit einem Kopfballtor und Dennis Altergot mit einem Doppelpack zum 1:4 Halbzeitstand erhöhen.

Trotz des klaren Rückstands gaben sich die Sportfreunde Bussen auch im zweiten Durchgang nicht auf und kämpften weiter. Die Partie blieb jedoch einseitig, die Rothosen waren an diesem Tag in allen Belangen überlegen. So waren es noch der stark spielende Johannes Hassler und Joker Philipp Baier, die die weiteren Tore für den TSV erzielten. Bussen konnte noch ein weiteres Tor zur Ergebniskosmetik erzielen.

Das Spiel der Reserven endete 2:2.

Für den TSV kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Stefan Hermanutz, Johannes Hassler, Artur Altergot, Fabian Halbherr (70. min Alexander Kopp), Torsten Müller, Manuel Fauler, Pascal Schoppenhauer (41. min Gaga Amuzashvili), Tobias Trenz (87. min Lars Wochner), Dennis Altergot, Fabian Ragg, Silas Büchele (Philip Baier).

Durch die doch etwas überraschend deutliche Niederlage des SV Betzenweiler in Öpfingen hat es der TSV nun selbst in der Hand den Erhofften Relegationsplatz zu erreichen. Gegner am kommenden Samstag, 3.6.2017 wird die SG Öpfingen sein. Gegen Öpfingen gibt es außerdem noch etwas gut zu machen. Das Hinspiel verlor der TSV denkbar unglücklich. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr im Donaustadion.
Die Reserven beginnen um 15:15 Uhr

Zu diesem wichtigen Spiel freuen sich die Spieler des TSV Riedlingen über die zahlreiche Unterstützung der Fans.

TOP